Pferdehof

Mit Bernadette hat beim Hoadnbauer die Leidenschaft für Pferde Einzug gehalten und heute sind wir stolz auf einen vielseitigen Pferdebetrieb inklusive Reithalle, Reitplatz, Führmaschine. Neben dem Reitunterricht und der Pferdezucht mit unseren Stuten widmet sich Bernadette neben ihrer großen Leidenschaft, der Dressur, auch der Ausbildung junger Pferde.

 

Vom Anfang ...

Im Alter von sechs Jahren bekam Bernadette ihr erstes Pferd - das Pony Bobsie. Seit diesem Zeitpunkt verbrachte sie mit einer von Jahr zu Jahr wachsender Leidenschaft ihre Zeit im Stall. Im dreizehnten Lebensjahr bekam sie den damals 3 jährigen Wallach Vesir und kam gemeinsam mit diesem Pferd unter die Fittiche der Familie Hauptmann (RC Hauptmann). Dort lernte sie nun nicht nur das Reiten von Grund auf sondern auch den Umgang mit Pferden. Vielseitig wie Bernadettes Reitstunden bei Alois Hauptmann waren, war dann bald auch ihr Turnierwunsch - Vielseitigkeitsreiten.

... bis zur Königsdisziplin des Reitsports.

Nach vielen aufregenden Jahren auf zahlreichen "Buschturnieren" zog es Bernadette immer mehr Richtung Spezialdressur, wo sie bis heute höchst erfolgreich als Teilnehmerin und Trainerin zahlreicher Schüler vertreten ist. Bernadette hat alle ihre Turnierpferde selbst zugeritten und ausgebildet und mit ihnen zusammen zahlreiche Siege und Platzierungen auf nationalen Turnieren, Meisterschaften und Bundeschampionaten in Dressur und in der Vielseitigkeit im Einzel wie auch in der Mannschaft erreicht.

Reitunterricht

Am Anfang wird der Unterricht an der Longe sehr groß geschrieben! Denn erst wer einen korrekten, sicheren Sitz hat kann fröhlich und gefahrlos durch die Reitbahn galoppieren. Ringstechen und anderer Reiterspiele lockern dabei den Unterricht immer wieder auf. Sitzt man sicher am Pferd, so dass man beim ersten "Hupfer" nicht runter fällt, geht es zur Abwechslung auch ins Gelände. Nichts ist schöner als ein entspannender Ausritt durch die Obstgärten von Puch.

Die Fortgeschrittenen dürfen sich dann auch in der hohen Kunst des Dressur- und Springreitens üben. Die Ausritte werden auch immer abenteuerlicher, waren es am Anfang noch gemütliche Schrittausritte kann man dann auch mal eine Wiese entlang galoppieren, über einen Baumstamm springen oder im nahe gelegenen Fluss plantschen gehen.

Wenn der Ehrgeiz dann noch immer nicht gestillt ist, geht es zur Reiterpassprüfung und vielleicht sogar auch zum ersten Turnier.

Bildgeschichten

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof

Hoadnbauer - Erlebnis & Pferdebauernhof